· 

Suddenly Forbidden

Titel: Suddenly Forbidden

Autorin: Ella Fields

Verlag: Forever

Veröffentlichung: 26. Juli 2019

Seiten: 400

Link zum Buch

Inhaltsangabe

Ich dachte, er würde für immer zu mir gehören, selbst als wir gezwungen waren uns zu trennen. Wir hätten einander festhalten sollen, aber es ist trotzdem passiert. 
Schade, dass ich nicht ahnte, dass jemand anderes nur darauf wartete, meinen Platz einzunehmen. Sonst hätte ich niemals losgelassen.


Zwei Jahre später sind wir genau dort, wo wir geplant hatten zu sein. Ich habe mein Versprechen gehalten. Er hat es einfach vergessen. 
Er hat nicht nur jemand neuen gefunden, sondern diese Neue ist meine ehemalige beste Freundin. 
Und ich beginne das College mit gebrochenem Herzen

Wahrscheinlich sollte jetzt der Part kommen, in dem ich euch erzähle, wie ein anderer toller Typ auftaucht und die Scherben meines Lebens aufsammelt und wieder zusammensetzt. Einer, der mich wieder zum Lachen bringt. 

Aber das hier ist nicht diese Art von Geschichte. 

Mein Herz mag gebrochen sein. Aber es weigert sich, ihn nicht mehr zu lieben.

(Quelle: Amazon.de)

Meine Meinung

Die Geschichte fing sehr suspekt an, als wir von der Vergangenheit erfuhren, als Quinn und Daisy beide 9 Jahre alt sind. Suspekt deshalb, weil ich ehrlich sagen muss, mit 9 Jahren, habe ich mir persönlich noch nicht viel Gedanken gemacht, wie und mit wem ich meine Zukunft erleben wollte. Ich weiss nicht, wie es bei euch war, aber zu diesem Zeitpunkt hatte ich gar noch nicht so grosses verlangendes Interesse an Jungs, wie das jetzt bei Daisy der Fall war. Für mich persönlich war es nicht wirklich realistisch.

 

Weiter muss ich sagen, dass mich der Schreibstil etwas irritiert hat. Kann auch an der Formatierung meines eReaders liegen, aber es gab haufenweise abschnitte, à la Wattpad style, was per se nicht schlimm ist, aber durch ein ganzes Buch hinweg ziemlich anstrengend.

 

Textlich fand ich es super, leicht zu lesen und ging schnell. Jedoch hat mich das ewige "Yeah" das fast in jedem zweiten Satz vorkam tierisch aufgeregt. :D Mich nervt es, wenn die Protagonisten in den Büchern nicht einfach anständig Ja sagen können, sondern für jede Zustimmung dieses "Yeah" verwendet wird, obwohl es von der Tonalität her überhaupt nicht passte.

 

Zu den Charakter. Daisy fand ich seit Begin sehr süss. Das liebe, nette Mädchen von nebenan. Als wir jedoch dann ins hier und jetzt kamen, ging sie mir manchmal auf die Nerven. Sie war mir teilweise ein wenig zu emotional, an Stellen, an denen es wirklich unpassend war. Gegen Schluss wurde es dann wieder besser. Gefallen hat mir, dass sie oftmals nicht so schnell klein beigegeben hat, obwohl sie genau wusste, dass sie einlenken würde. Hat jedoch lange eisern durchgehalten.

 

Quinn hatte zu Begin auch mein Herz erobert. Er war sehr liebenswert, jedoch auch schon ziemlich reif für sein Alter. Im "Jetzt" wusste ich nicht so recht, was ich von seinem Verhalten denken sollte. Viele seiner Entscheidungen missfielen mir und ich verstand nicht, warum er das gemacht hatte. Er war mir in seiner Erzähl-Perspektive beinahe sympathischer, als wenn er in Daisy's-Perspektive vorkam, was mir bisher so noch nie passiert ist...

 

In diesem Buch gab es sehr viele grossartige Nebencharaktere. Ich fand die Eltern der beiden unglaublich liebenswert und sehr sympathisch. Als sie auf dem College sind, lernt man auch noch ein paar weitere kennen, die Mein Herz für sich eingenommen haben und von denen wir in den folgenden Büchern mehr erfahren werden.

 

Eine Person, die mir gar nicht gefallen hat, war die angeblich beste Freundin von Daisy. Sie war mir von Anfang an sehr unsympathisch und das hat sich dann so das ganze Buch hinweg durchgezogen. Ich habe nicht einmal Mitleid für sie empfunden, und nach einer gewissen Aktion schon gerade gar nicht!!

Zitate

" Die wichtigste Lektion lautete, dass man nicht alles kontrollieren konnte.

Schon gar nicht, wie andere handeln und was sie empfinden würden. " -Daisy

 

 

" Es stimmte. Nicht für jeden gab es ein Happy End.

Aber für mich hatte es eines gegeben. Und dafür würde ich mich nicht länger entschuldigen. "

- Daisy

 

" Manche Dinge waren einfach unwiderlegbar und unabwendbar.

Die Sterne, der Mond und die Art, wie mein Herz immer im Einklang mit ihrem schlagen würde.

Und mit genug Bereitschaft zur Vergebung, Liebe und Vertrauen konnte uns noch nicht einmal das Für immer aufhalten. " - Quinn

 

 

""Es war nie ein Angebot. sondern eine Feststellung. Ein Bauchgefühl."

"Wirklich?"

"Yeah. Man schaut etwas oder jemanden an und sieht es. Fühlt es."

"Was?" frage ich.

"Du. Wir. Jahre später. Immer"

" Ja." Mein Herz pochte in meinen Ohren."

- Daisy & Quinn

Fazit

Das Buch hat mich nicht richtig gefesselt, aber ich würde ihm dennoch eine Chance geben, schon allein wegen den Nebencharakteren. Der Schreibstil oder besser gesagt die Tonalität ist Verbesserungswürdig.

 

Bin gepsannt, ob mich die Folgebände mehr packen werden.

 

3/5 Sterne (weil Nebencharaktere und so :P)

So, das wars von mir soweit...

Bis zum nächsten Mal! ;)

 

Eure Enny

Singing Booklover

Kommentar schreiben

Kommentare: 0