· 

Wind in deinen Segeln

Titel: Wind in deinen Segeln

Autorin: Jessica Winter

Verlag: BoD - Books on Demand

Veröffentlichung: 21. Juni 2019

Seiten: 372

Link zum Buch

Rezensionsexemplar

Inhaltsangabe

Emerald:
Ich will nicht zurück in diese Hölle, die sich mein Zuhause nannte, nur habe ich keine Wahl. Ich darf mein Versprechen nicht brechen - was es auch kostet. Doch dann gibt mein Auto den Geist auf und zwingt mich, die Reise quer durch das Land in einer Kleinstadt zu unterbrechen, in der die sprichwörtlichen Steppenläufer völlig gelangweilt über die Straße rollen. Das Schlimmste dort ist Gabriel, der Automechaniker, genannt Angel: abweisend, unritterlich und absolut unnahbar. In der einen Minute rettet er mich vor einem Schmierbeutel, in der nächsten schmeißt er mich aus seinem Auto. Dieser Typ frustriert mich auf allen Ebenen. Erst als Gabriels streng bewachte Mauern immer mehr Risse bekommen, erkenne ich, dass ich nicht die Einzige bin, die Hilfe braucht. Und plötzlich fühle ich mich ihm näher als ich wollte...

Gabriel:
Elf Monate habe ich im Knast gesessen für eine Tat, die ich nicht begangen habe. Aber dieser Albtraum ist noch lange nicht vorbei. Denn wirklich frei bin ich nicht. Die endgültige Gerichtsverhandlung steht erst bevor und ich kämpfe buchstäblich um mein Leben. Das Letzte, was ich jetzt brauche, ist diese kleine schlagfertige Nervensäge, die in einer regnerischen Nacht in mein Leben stürmt und Hilfe sucht. Ob ich es will oder nicht: Emerald kratzt an meinem Panzer. Bald wird es keine Option mehr sein, mich von ihr fernzuhalten. Und ich werde jede Regel brechen, um sie zu schützen - selbst wenn ich dabei meine eigene Zukunft aufs Spiel setze...

(Quelle: Amazon.de)

Meine Meinung

 

Als ich das Cover sah, wusste ich das Buch muss ich mir näher anschauen. Als ich den Klappentext durchlas, merkte ich sofort, dass dies eine aussergewöhnliche Geschichte werden würde. Und als ich die Leseprobe bei vorablesen.de durchlas, musste ich mich einfach für die Leserunde bewerben!

 

Der Titel wollte anfangs nicht so zur Geschichte passen, da ich zuerst keine Verbindung sah. Aber je mehr ich las, desto klarer wurde mir, was die Geschichte eigentlich aussagen möchte und dann erschien mir der Titel mehr als passend.

 

Ich muss sagen auch der Schreibstil hat mich sehr gereizt immer weiterzulesen und ich konnte nicht aufhören, ich musste wissen wie es weitergeht, deshalb kam ich auch ziemlich schnell vorwärts in der Geschichte und habe sie nur so verschlungen.

 

Dies lag hauptsächlich an den beiden Protagonisten Em und Gabe. Mir hat gefallen, dass diese beiden innerlich kaputten Menschen, dennoch den Mut nicht komplett verloren haben, das Gute in den kleinen Dingen zu sehen. Die Story ist eine ziemlich dramatische und emotionale Geschichte, dennoch gab es Momente, in denen die beiden sich gegenseitig neckten und man einfach schmunzeln musste. Ich kam nicht drumherum die beiden in mein Herz zu schliessen.

 

 

Em gibt sich immer als ziemlich stark aus. Dass ihre Vergangenheit ihr jedoch übel mitgespielt hat, dass lässt sie keinen sehen. Bis Gabe in ihr Leben auftaucht. Dieser probiert anfangs alles Mögliche, um sie soweit wie möglich von sich fern zu halten. Was ihm anfangs auch ziemlich gut gelingt, aber je mehr Zeit die beiden verbringen, desto mehr bröckelt die Fassade. Man hat durch die Geschichte hindurch immer wieder gemerkt, dass Gabe alles dafür tun würde, um Em zu beschützen, koste es was es wolle. Er ist einer der besten Book Boyfriends die man sich vorstellen kann.

 

Obwohl bereits im ersten Band sehr viel passiert ist, war es durch die Geschichte hindurch nicht zu sehr gehetzt. Man konnte alles sehr gut nachvollziehen und verlor nie den Faden.

 

Ich kann jedem, der gerne emotionale, dramatische und doch humorvolle Geschichten liest nur zu diesem Buch raten, es lohnt sich allemal!

 

Zitate

"Ihre Stimme klingt allerdings ruhig,

harmonisch, manche Wörter fast schnurrend.

Alter!

Was labere ich da eigentlich?

Mir doch scheissegal, wie sie klingt!"

- Gabe

 

"Ich finde,

wir haben alle eine gewisse Pflicht zu helfen, wo wir können,

weil es so willkürlich scheint, wer lebt, wer stirbt.

Wer in einer wundervollen Familie aufwächst

und wer eben nicht.

Wer Bildung geniesst und wer nicht."

- Em

 

"Und ich würde dir gern eines Tages helfen,

eine neue Zukunft für dich zu finden,

die dich genauso glücklich machen kann,

wie der ursprüngliche Plan.

Ich würde gern der Wind in deinen Segeln sein,

verstehst du?

Denn du hast es verdient.

Nichts ist verloren."

- Em

 

"Weil ich mich nicht von dir verabschieden müssen will.

Seit dem Tag, an dem ich dich kennengelernt habe,

macht der Gedanke an die Worte etwas Komisches mit mir.

Ich kann es nicht sagen, weil es sich anfühlt,

als würde ich etwas verlieren, Em.

Und ich habe keine Lust, dich zu verlieren."

- Gabe

Fazit

Da ich aus dem schwärmen nicht mehr herauskomme, gibt es ganz klar 5/5 Sterne.

 

Ich freue mich bereits riesig auf den zweiten Teil und kann es kaum erwarten zu wissen, wie es mit der Story rund um Gabe und Em weitergeht!!

So, das wars von mir soweit...

Bis zum nächsten Mal! ;)

 

Eure Enny

Singing Booklover

Kommentar schreiben

Kommentare: 0