· 

Secret Kisses

Titel: Secret Kisses

Autorin: Sarah Glicker

Verlag: Forever

Veröffentlichung: 06. Mai 2019

Seiten: 264

Link zum Buch

Rezensionsexemplar

Inhaltsangabe

Julie liebt ihren Job für die Strafverteidigung. Jedenfalls meistens. Nur nicht an Tagen, an denen sie mit arroganten Staatsanwälten wie Roy Thompson zu tun hat, die sich für etwas Besseres halten.

 

Als Roy sie um ein Date bittet, lehnt sie dankend ab. Doch dann gerät sie eines Abends auf dem Weg nach Hause in einen Überfall und Roy ist durch Zufall zur Stelle, um zu sie retten. Also beschließt sie, ihm eine Chance zu geben und die beiden kommen sich näher. Bis Julie von seinem gefährlichen Doppelleben erfährt …

(Quelle: Amazon.de)

Meine Meinung

Bei diesem Buch war ich anfangs ein wenig verwirrt. Irgendwie kam ich nicht damit klar, dass July im Klappentext "Julie" geschrieben wurde und im Buch selbst dann als "July". Aber ich war dann froh, dass wenigstens durch die Geschichte, der Name immer gleich geschrieben wurde, deshalb ist das nur meckern auf hohem Niveau... :D

 

Ich fand das Cover, als ich es das erste Mal sah, sehr ansprechend. Männer im Anzug, auf Covern sind ja immer etwas interessantes. Und ich fand die Kombination mit dem schwarz-weiss, blau und der goldenen Schrift sehr edel gewählt.

 

Der Schreibstil ist sehr angenehm zu lesen. Obwohl es hier und da kleine Schreibfehler gab, war es alles in allem sehr flüssig. Was mich ein bisschen gestört hat, war dass die Geschichte am Anfang ziemlich zügig voran ging.

 

Man war kaum richtig im Buch angekommen, als die beiden Protagonisten July und Roy auch schon Annäherungsversuche starteten und dann ging der Verlauf der Liebesbeziehung ziemlich schnell, und man kam beinahe nicht mehr nach, in welchem Stadium ihrer "Beziehung" sie waren.

 

Von den Charakteren her, waren beide sehr ähnlich aufgebaut. Was ich jedoch als eine erfrischende Abwechslung empfunden habe, war, dass die beiden keine tragische Vorgeschichte in diesem Sinne hatten. Das heisst, es fing sozusagen bei 0 an, obwohl Roy einige Geheimnisse über sein Doppelleben vor ihr geheim halten musste.

 

Zusammen fand ich die beiden sehr süss, besonders wie sie miteinander umgegangen sind. Es war eine richtig tolle Liebesgeschichte, mit genügend Drama, dass es nicht too much wurde. Genau die richtige Dosis.

 

Ein besonderer Fan bin ich von den Nebencharakteren. Nicht zuletzt, als ich herausgefunden habe, dass die Brüder von Roy (Chris & Josh) je ein Buch über ihre eigene Geschichte erhalten, sondern auch die Schwester und Freundin von July fand ich sehr interessant und hoffe, dass man von den beiden vielleicht auch noch erfährt, wie es in ihrem Liebesleben weitergehen wird. Ich denke auch in den Folgeteilen, werden wir erfahren, wie es mit Roy und July weitergeht in der Zukunft, darauf freue ich mich sehr.

Zitate

"In seinen Armen bin ich zu Hause. 

Das wird mir in diesem Moment klar.

Und seltsamerweise macht mir diese Erkenntnis keine Angst.

Sie zeigt mir, dass ich Roy vertraue.

Auch wenn ich mir nicht sicher bin, ob ich das wirklich tun sollte.

Doch irgendetwas sagt mir, dass er mir nicht wehtun wird.

- July

 

""Was dich auch immer beschäftigt, ich bin für dich da", flüstert sie.

Ihre Stimme ist so leise, dass sie beinahe im Rauschen des Wassers untergeht.

"Ich weiss", gebe ich nur zurück.

Dabei beschäftigt mich gerade so viel.

Vor allem aber der Wunsch, eine Familie mit ihr zu gründen. "

- Roy

Fazit

Ich muss sagen, der Auftakt dieser Reihe hat mir gut gefallen, jedoch glaube ich, dass da noch viel mehr drin ist und hoffe dass die Folgeteile nicht so gehetzt sind. Deshalb gibt es hier 4/5 Sterne.

So, das wars von mir soweit...

Bis zum nächsten Mal! ;)

 

Eure Enny

Singing Booklover

Kommentar schreiben

Kommentare: 0