· 

Love Still

Titel: Love Still

Autorin: Katie Weber

Verlag: Katie Weber (Nova MD)

Veröffentlichung: 22. Februar 2019

Seiten: 348

Link zum Buch

Rezensionsexemplar

Inhaltsangabe

Gerade hat Cage, einer der beliebtesten Eishockey-Stars Kanadas, sich an seine neue Rolle als Vater seiner kleinen Tochter Josie gewöhnt, schon wird er mit weiteren Problemen konfrontiert.

 

Die Presse sitzt ihm und seiner kleinen Familie im Nacken und seine Karriere als Profisportler droht zu versanden. Doch auch Alexis, die Mutter von Josie, macht es Cage nicht gerade leicht, einen kühlen Kopf zu bewahren.

 

Alte Gefühle kochen hoch und vermischen sich mit tief sitzender Wut, Enttäuschung und bissiger Eifersucht. Wird Cage Alexis jemals verzeihen und auf sein Herz hören können und seiner Tochter damit ihren größten Wunsch erfüllen?

(Quelle: Amazon.de)

Meine Meinung

Die wundervolle Geschichte geht weiter. Nachdem das erste Buch mit einem Cliff-Hanger endete, konnte ich es kaum erwarten den zweiten Teil zu lesen. Ich liebe die drei (Cage, Alexis & Josie) so sehr, dass ich froh war, mich nach dem ersten Band nicht schon von ihnen verabschieden musste.

 

Der zweite Teil ging genauso gut weiter und ich habe die Geschichte an einem Tag durchgelesen, weil ich einfach nicht mehr stoppen konnte. Es gab einige neue Dramen dazu und das fand ich sehr passend, damit es nicht zu eintönig wurde. Ich fand es auch toll, dass es einige Überraschungen in der Beziehung zwischen Alexis und Cage gab, so wurde auch dieser Teil der Geschichte stets spannend aufrechterhalten.

 

Ja, die Charaktere. Was soll ich sagen. Wie bereits erwähnt, liebte ich die Protagonisten, vor allem in ihrem Zusammenspiel. Wie Josie mit ihrem Vater umgegangen ist und er mit ihr. Josie fand ich super, sie hat sehr viele Aww.. Momente in die Story gebracht und teilweise kam der schelmische Part durch sie zum Leben. Für mich war sie sozusagen das Bindeglied der ganzen Geschichte und ohne sie wäre die Story nicht so wundervoll, wie sie jetzt ist.

 

Mit Cage und seinen Launen hatte ich teilweise ein wenig Probleme, da er oft nicht genau wusste, was er eigentlich wollte. Da tat mir Alexis manchmal leid, obwohl ich verstehen konnte, warum er so gehandelt hat, fand ich es nicht immer okei.

 

Aber dieser Teil war der perfekte Abschluss dieser Reihe und Katie Weber dadurch zu einer meiner Lieblingsautorinnen geworden.

 

Auch dieses Buch hat wieder so ein wundervolles Cover und auch der Schreibstil war wieder einmal erfrischend und angenehm.

Zitate

"Ich brauchte sein Mitleid nicht.

Und sein Bedauern schon gar nicht.

Mir ging es gut - allein, ohne ihn.

Mir ging es... okay.

Und nett und Okay waren bekanntermassen die kleine Schwester von...

Scheisse."

- Alexis

 

"Dennoch gab es niemandem das Recht,

deswegen ein kleines Kind in die Öffentlichkeit zu drängen,

nur weil ihr Dad berühmt war und

ihre Mutter vor Jahren eine falsche Entscheidung getroffen hatte."

- Alexis

 

"Sie war der Grund, weshalb ich bis heute keine andere Frau gefunden hatte,

bei der ich bleiben wollte.

Weil ich keine dieser Frauen jemals hätte so sehr lieben können,

wie ich Alexis liebte - wie ich sie noch immer liebe."

- Cage

 

"Cage liebte mich über alles.

Genauso sehr, wie er auch Josie liebte.

Und deswegen konnte ich nicht anders,

als mich mit stolzem und glücklichem Lächeln zu den beiden an den Tisch zu setzen

und das zu geniessen, was sich Familie nannte."

- Alexis

Fazit

Wie ihr schon mitbekommen habt, war diese Reihe für mich ein voller Erfolg und deshalb unbedingt zu empfehlen. Dafür gibt es logischerweise 5/5 Sterne.

So, das wars von mir soweit...

Bis zum nächsten Mal! ;)

 

Eure Enny

Singing Booklover

Kommentar schreiben

Kommentare: 0