· 

Secret Hearts

Titel: Secret Hearts

Autorin: Sarah Glicker

Verlag: Forever

Veröffentlichung: 01. Juli 2019

Seiten: 240

Link zum Buch

Rezensionsexemplar

Inhaltsangabe

Emma lebt in einem kleinen Apartment und hält sich mit Gelegenheitsjobs über Wasser. Sie versucht möglichst unerkannt zu bleiben, denn ihr Vater ist ein hochrangiger Politiker. Deshalb hat Emma immer wieder mit Vorurteilen zu kämpfen. Bis sie Chris über den Weg läuft. Als Polizist kennt er sich aus mit Klischees und sieht Emma nicht nur als Tochter ihres Vaters, sondern als die selbstständige Frau, die sie ist. Doch Chris hat ein Geheimnis, was Emmas ohnehin schon kompliziertes Leben bis ins Mark erschüttern könnte …

(Quelle: Amazon.de)

Meine Meinung

Band zwei der Law & Justice Reihe.

 

Chris, der Protagonist der Geschichte, hatte man bereits in Band 1 kennengelernt. Ich fand ihn da schon zeimlich interessant und konnte es kaum abwarten, mehr von ihm zu erfahren.

 

Am Anfang der Geschichte hat es sich vom Verlauf her ähnlich entwickelt wie bei Band 1. Dadurch war ich mir teilweise unsicher, was ich davon halten soll. Jedoch machten die unterschiedlichen Charaktere, diese kleine Verunsicherung wieder wett. Ich liebte es, wie Chris einfach nicht locker lassen wollte und sich beinahe an Emma rangeschmissen hatte. Durch ein schicksalshaftes Ereignis, kamen die beiden sich dann doch näher. Wobei mir plötzlich alles ein wenig schnell ging und sie sehr viel gemeinsame Zeit in Chris Wohnung verbrachten und nirgends sonst. Fand ich persönlich ein wenig unrealistisch, dass man bereits nach dem zweiten Tag schon fast miteinander zusammenzieht, auf eine Art und Weise.

 

Emma habe ich teilweise nicht ganz verstanden, warum sie ihr Geheimnis nicht einfach Chris mitgeteilt hat, da ich es persönlich nicht so schlimm fand und ihn auch nicht so eingeschätzt hätte, als würde er sie dafür verurteilen. Jedoch fand ich die Auflösung dieses Geheimnisses ziemlich spannend gewählt. Aber auch dort war der Zeitpunkt identisch zum ersten Band, wo dann schlussendlich die Action einsetzte. Ich denke jedoch dass das so gewählt wurde, damit man einen roten Faden durch die ganze Reihe hindurch ziehen kann. Ich bin gespannt ob der dritte Band dann ebenfalls so aufgebaut sein wird.

 

Was ich super fand, war die Tatsache, dass July und Roy aus dem ersten Teil sehr viel "Sendezeit" auch im zweiten erhielten und vor allem die beiden Frauen unter sich Freundschaft schlossen. Das gabe dem ganzen den Touch einer grossen glücklichen Familie. Jetzt fehlt nur noch der dritte Bruder, der sich unsterblich in eine Frau verlieben soll und dann ist das Dreier-Gespann wieder auf Augenhöhe.

 

Das Cover hat mich auch hier wieder überzeugt, mir gefällt, dass alle drei vom Stil her identisch aussehen, einfach mit anderen Männer und Farben. Aber sonst vom Aufbau her sehen alle gleich aus.

Zitate

"Von der ersten Sekunde an habe ich gespürt,

dass er ein gefährlicher Mann ist.

Und obwohl mich das eigentlich hätte abschrecken sollen,

hat es mich näher an ihn herangezogen."

- Emma

 

"Allerdings braucht mein Bruder nun wirklich nicht zu wissen,

wie sehr ich durch den Wind bin.

Und das wegen einer einzigen Frau."

- Chris

 

"Keine Ahnung, du bist so still und das bist du normalerweise überhaupt nicht.

Eigentlich kann man froh sein, wenn du nachts den Mund hältst.

Deswegen gehe ich einfach mal davon aus, dass du eine Verabredung hattest.

Und wenn ich raten müsste, würde ich sagen,

dass du dich mit der Kleinen getroffen hast, wegen der du angeschossen wurdest.

Und ich setze noch einen oben drauf und sage,

dass sie dir unter die Haut geht."

- Josh

Fazit

Ich gebe diesem Band, wie dem ersten auch, 4/5 Sterne. Ich denke da ist noch ein bisschen mehr machbar und bin gespannt, ob das dritte Buch dieses gewisse Etwas noch hervorbringen kann.

So, das wars von mir soweit...

Bis zum nächsten Mal! ;)

 

Eure Enny

Singing Booklover

Kommentar schreiben

Kommentare: 0