· 

Bittersweet Always

Titel: Bittersweet Always

Autorin: Ella Fields

Verlag: Forever

Veröffentlichung: 01. Juli 2019

Seiten: 432

Link zum Buch

Rezensionsexemplar

Inhaltsangabe

Manche Wunden kann Liebe nicht heilen, aber sie muss es wenigstens versuchen.


Toby Hawthorne war ein Mysterium. Ein Rätsel, das nicht Teil meiner Pläne fürs College war. 
Ich war nicht auf der Suche nach Liebe. Aber ich war auch nicht nicht auf der Suche nach Liebe. Und an diesem Ort, zwischen allen Stühlen, fand er mich.


Ich hatte keine Ahnung von den Kämpfen, die er jeden Tagen austrug, und verliebte mich Hals über Kopf. Als ich es herausfand, war es zu spät. Weil ich alles wollte. Jedes zerbrochene verlorene Teil von ihm.


Ich wusste, dass ich ihn nicht heilen konnte. Ich konnte ihn nur lieben. Aber ich hätte wissen müssen, dass Liebe nicht genug ist.

(Quelle: Amazon.de)

Meine Meinung

Dies ist der zweite Band der Gray Springs University.

 

Die beiden Protagonisten Pippa und Toby hat man bereits im ersten Teil kennen und lieben gelernt. So ging es mir. Als Daisy das erste Mal ihr Zimmer am College betrat und Pippa kennenlernte, wusste ich bereits, die gefällt mir. Ihre Art ist einfach mitreissend. Sie lässt sich von nichts und niemandem den Mund verbieten und mit ihrer direkten und quirligen Art hat sie immer einen guten Spruch auf Lager.

 

Auch Toby begeisterte mich seit Stunde eins. Als bester Freund und Mitbewohner von Quinn lernt man ihn kennen. Er ist der treue Freund, der immer ein offenes Ohr hat und dich unterstützt, in allem was du tust. Ein sehr liebenswerter und vertrauensvoller Kerl, der genau weiss, was und wen er will.

 

Auch im ersten Buch bekam man etwas von der knisternden Spannung mit, die zwischen Pippa und Toby herrscht. Dass hinter den beiden Charakteren jedoch so viel mehr steckt, besonders so viel Schmerzvolles, damit hätte ich dann doch nicht gerechnet.

 

Das Buch beginnt nicht dort wo das Erste endet, sondern wo Pippa und Toby sich kennenlernen. Was ich super spannend finde, weil man so auch zu Hintergrundinformationen der Beziehungsentwicklung von Daisy und Quinn aus dem ersten Band, erfährt, die man nicht mitbekommen hat.

 

Im zweiten Band entdeckt man aber auch viele weitere Facetten von Pippa und Toby.

 

Toby trägt lange ein Geheimnis mit sich herum, das nur wenige von ihm wissen. Und Pippa hatte genau mit solch einem Geheimnis aus ihrer Vergangenheit zu kämpfen. Denn dies war der Grund dafür, dass ihre Familie zerbrach. Sie wurde zur Einzelkämpferin und liess niemanden nah genug an sich heran. Toby war einer der wenigen, dem es schlussendlich gelang. Obwohl es sehr viel Überzeugungsarbeit benötigte, liess Pippa sich auf ihn ein. Was am Ende fatale Folgen für beide bereit hielt.

 

Denn Pippa konnte und wollte nicht die Geister der Vergangenheit erwecken und dasselbe erneut mit Toby durchleben. Man merkte durch das Buch hinweg, wie sehr sie mit sich kämpfte. Ob sie sich nun auf eine Beziehung mit all ihren Schattenseiten einlassen sollte oder sich vor sich selbst schützen.

 

Ich fand die Geschichte teilweise sehr dramatisch und fieberte regelrecht mit den beiden Charakteren mit. Für Toby empfand ich plötzlich eine Hassliebe, weil er unberechenbar wurde. Aber schlussendlich gewann die Liebe, denn er setzte alles daran, dass die Beziehung zwischen den beiden funktioniert, trotz der Tiefen und höhen.

 

Mir hat Ella Fields Schreibstil hier sehr gut gefallen. Nicht nur der Stil an sich hat es mir angetan, sondern auch die Themen, die sie in diesem Band aufgegriffen hat. Es war für mich ein sehr emotionales Buch und ich konnte mich komplett in diesem Buch verlieren. Was mir bei Ihren Büchern gefällt, ist die Tatsache, dass sie Teile des ersten Bandes und Hinweise auf den zweiten Band mit einfliessen lies.

 

So lernte man bereits die beiden Protagonisten aus dem dritten Band kennen und erfuhr bereits etwas ihrer Geschichte. Der Schluss war grandios, aber auch schrecklich, denn es endete mit einer Offenbarung und einem Cliff-Hanger, der einem dazu zwingt uuunbedingt den dritten Teil haben zu wollen. Darauf freue ich mich bereits jetzt.

 

Das Cover gefällt mir wieder sehr und als ich online die drei beieinander sah, wusste ich, ich werde sie mir auch als Taschenbuch-Ausgabe besorgen müssen!

Zitate

"Ihn zu lieben würde immer bittersüss sein,

aber jetzt wusste ich,

dass die Süsse immer das Bittere überwiegen würde."

- Pippa

 

"Und hoffentlich siehst du das eines Tages auch.

Siehst dich so, wie ich es tue."

- Pippa

 

"Ich wollte alles.

Und dieser spezielle Löwe war für gewöhnlich ungeduldig.

Es sei denn, er wusste,

dass er am Ende gewinnen würde."

- Toby

Fazit

Ich war sehr begeistert von diesem Buch und es konnte mich vollends überzeugen. Deshalb gibt es 5/5 Sterne!!

So, das wars von mir soweit...

Bis zum nächsten Mal! ;)

 

Eure Enny

Singing Booklover

Kommentar schreiben

Kommentare: 0