· 

Perfect Mistake

Titel: Perfect Mistake

Autorin: Kylie Scott

Verlag: Lyx

Veröffentlichung: 31. Juli 2019

Seiten: 304

Link zum Buch

Rezensionsexemplar

Inhaltsangabe

Manchmal ist die erste Liebe die einzig wahre Liebe ...

Als Adele für die Hochzeit ihres Vaters in ihre Heimatstadt zurückkehrt, weiß sie, dass es kein einfacher Besuch werden wird. Sieben Jahre ist es her, dass sie fortging. Sieben Jahre, seit sie den größten Fehler ihres Lebens begangen hat. Nun muss sie dem Mann gegenübertreten, der ihr damals die Welt bedeutet hat. Augenblicklich kommen die Gefühle wieder hoch, noch intensiver und heftiger als zuvor.

 

Doch eine Liebe zwischen ihnen ist unmöglich ... oder?

(Quelle: Amazon.de)

Meine Meinung

Eine Geschichte die mich mit gemischten Gefühlen zurücklässt.

 

 

Ich fand den Schreibstil sehr angenehm. Man fand schnell in die Geschichte hinein und auch die Charaktere wurden gut umschrieben und dargestellt. Auch das Cover gefällt mir sehr, was unter anderem ein Grund war, weshalb ich dieses Buch lesen wollte.

 

 

Die Storyline ist sehr gut gewählt. Mir gefiel, dass es mal nicht eine 0815 Liebesgeschichte war, sondern besonders das Thema Altersunterschied behandelte. Damit hatte ich auch kein Problem, denn die Sicht von Adele war sehr authentisch und realistisch.

 

 

Charakteristisch fand ich die beiden nicht so ansprechend. Adele gefiel mir noch besser als Pete. Sie liess sich nicht so schnell unterkriegen und wusste genau, was sie wollte. Jedoch ist sie auch ein wenig flatterhaft. Man merkte den Altersunterschied teilweise schon extrem, wobei nicht immer sicher war, wer hier jetzt genau den jungen Part übernommen hat. Ich hätte mir gewünscht, dass man noch etwas mehr aus dem Charakter von Adele herausholt. Dieser war zwar sehr umfassend Beschrieben, doch eher etwas eintönig.

 

 

Pete war so gar nicht mein Fall. Er nervte mich praktisch die ganze Zeit. Er war von Anfang an, ein erwachsener Mann, aber benahm sich oftmals wie ein kleines, nörgelndes Baby. Mit ihm konnte ich irgendwie so gar nichts anfangen. Zudem war er sich auch immer unschlüssig, was genau er eigentlich möchte und teilweise kam es mir so rüber, als ob er nur mit den Gefühlen von anderen spielt. So verhält sich kein gestandener Mann. Konnte nicht nachvollziehen was Adele so anziehend an ihm fand. Er ist ein sehr mürrischer, grüblerischer Mensch.

 

 

Diese Tatsache hat mir das Lesen ein bisschen schwerer gemacht und es gab Momente, in denen ich echt überlegte, ob ich das Buch nicht einfach zur Seite legen soll. Wenn ein Buch so einen Einfluss auf mich hat, dann soll das schon etwas heissen.

 

 

Ich muss echt sagen, ich hatte mehr erwartet, da ich sonst von Katy Scott nur Bücher gelesen hatte, die ich wundervoll fand.

 

 

Zitate

"Ich würde ausserdem gern hinzufügen,

dass Sex nicht unbedingt mit wahrer Intimität gleichzusetzen ist.

Man entblösst sich physisch, das ist wahr.

Aber deine geheimsten Gefühle, dein Herz und deine Seele mit jemandem zu teilen,

so zu sein, wie man wirklich ist - dass ist eine ganz andere Ebene."

- Adele

 

"Du bist mein Mädchen.

Das bedeutet, dass ich dich glauben lasse,

ich sei perfekt und würde keinen Fehler machen.

Das ist mein Job - nicht, mich selbst als inkompetenten Idioten hinzustellen."

- Pete

 

Fazit

Obwohl mir die Charaktere echt auf den Sack gingen, muss ich sagen, die Storyline war ansprechend und man hätte echt noch so viel mehr aus der Geschichte holen können. Deshalb kann ich dennoch nicht weniger als 3/5 Sterne geben.

So, das wars von mir soweit...

Bis zum nächsten Mal! ;)

 

Eure Enny

Singing Booklover

Kommentar schreiben

Kommentare: 0