· 

Sommernachtserwachen

Titel: Sommernachtserwachen

Autorin: Josie Charles

Verlag: Self Publisher

Veröffentlichung: 29. September 2019

Seiten: 368

Link zum Buch

Rezensionsexemplar

Inhaltsangabe

Eine warme Sommernacht,
ein Funke Hoffnung
und eine unvergessliche Liebe.


Als Delaney lange vor Sonnenaufgang wach wird, ist sie sich nicht sicher, ob sie geträumt oder Landon Wilshire tatsächlich im Wald gesehen hat. Ihre frühere große Liebe ist nach einem gemeinsamen Unfall vor zwei Jahren spurlos verschwunden und Delaney blieb schwer verletzt zurück. Ist es möglich, dass Landon jetzt zurückgekehrt ist?

Landon erkennt Delaney kaum wieder. Sie geht bei Tageslicht nicht mehr vor die Tür, schottet sich von der Außenwelt ab und ihm ist klar, dass er allein dafür verantwortlich ist. Für Landon steht fest, dass er ihr helfen muss, doch ein dunkles Geheimnis steht zwischen den beiden. Wird es Landon gelingen, Delaney zurück ins Leben zu führen?

Zwei Herzen, die zusammengehören, werden sich immer wiederfinden -
im Morgennebel, im Sonnenlicht und in der dunkelsten Nacht ...

(Quelle: Amazon.de)

Meine Meinung

Die Geschichte von Landon und Delaney hat mich unglaublich berührt, wie keine Andere zuvor. Auf Josie Charles und ihre Bücher bin ich per Zufall gestossen, aber ich möchte Ihre Bücher nicht mehr missen. Sie trifft immer wieder aufs Neue meinen Geschmack.

 

Das Cover, wie eigentlich alle Cover von Josie, ist wieder mal wunderschön geworden. Bei ihr wiederspiegelt sich die Geschichte oder ein Teil daraus, in den Umschlägen wider, was mir sehr gut gefällt, da es so einen engen Bezug dazu erstellt.

 

Auch bei diesem Buch ist eine spannende Achterbahnfahrt der Gefühle mehr als gelungen! Es fing bereits spannend an, als man das Jetzt aus Delaney’s Sicht beschrieben bekommt und dann immer wieder in die Vergangenheit abschweift, da die Geschichte theoretisch schon da beginnt, bevor es den grossen Knall gibt und zur jetzigen Situation führt. Finde ich sehr gut gelöst, auch dass bei der Vergangenheitserzählung die kursive Schrift gewählt wurde. So wusste man immer ganz genau, wo in der Geschichte man sich befindet. Auch sonst war der Stil sehr natürlich, locker und ganz besonders wichtig: Schlüssig.

 

In Sommernachtserwachen geht es um Delaney und Landon. Die Geschichte beginnt dort, wo die beiden durch einen Autounfall auseinandergerissen werden. Besser gesagt dort wo Delaney allein aus ihrer Bewusstlosigkeit erwacht und kein Landon weit und breit mehr zu sehen ist. Wie erwähnt erhält man durch die Geschichte hindurch immer mehr Einblicke, wie sich die beiden kennen und lieben gelernt haben und noch weitere Ereignisse, die zur Gegenwart geführt haben. Denn in der Gegenwart wird Delaney mit Landon konfrontiert und das alles macht es für sie noch schlimmer als zuvor, als er einfach weg war. Denn er bringt auch seine Vergangenheit und Probleme mit ins Spiel.

 

Delaney ist eine aufgedrehte Frohnatur und liebt das Leben. Sie hat irische Wurzeln, was man sehr gut erkennen kann in ihrer Art und dem Umgang mit Menschen. Sie ist beliebt bei praktisch allen. Das war einmal. Denn nach der schicksalshaften Nacht, bei der sie nicht nur die Liebe ihres Lebens verloren hat sondern auch einen ihrer Sinne, wendet sich ihr Leben um hundertachtzig Grad. Sie verschanzt sich in ihrer Wohnung und lässt absolut niemanden an sich heran, nicht mal ihre Familie oder Freunde. Ich fand es unglaublich spannend, die verschiedenen Phasen, welche Delaney zu bewältigen hatte, zu beobachten. Besonders als Landon wieder in ihr Leben zurückkehrt. Wie sie dadurch ganz langsam immer mehr wieder die alten Charakterzüge annimmt und schlussendlich in einem Notfall über ihren eigenen Schatten springen muss. Den Aufbau dieser Entwicklung finde ich persönlich sehr gelungen. Auch wenn es etwas klischeehaft ist, dass die Rückkehr eines geliebten Menschen dich wieder auf die richtigen Bahnen lenkt, bin ich der Meinung sind Bücher immer noch zum Träumen und für das Unmögliche, möglich zu machen da. Realität habe ich genügend in meinem eigenen Leben…

 

Landon ist zu Beginn sehr schwer einzuschätzen. Man weiss nicht so genau, ob man ihn lieben oder hassen soll. Die altbekannte Hassliebe! Aber auch er macht durch das Buch hindurch Entwicklungen bemerkbar und wie so oft, denkt man ganz anders über einen Menschen, wenn man seine wahre Geschichte erkennt. Diese blöden Vorurteile. Jedoch ist es passend gewählt, dass man sich sehr unsicher gegenüber Landon fühlt, denn dies macht für mich den Reiz dieser Geschichte noch attraktiver. Wenn bereits von vornherein schon alles perfekt ist, langweilt mich die Geschichte zu schnell. Dass ist bei diesem auf und ab überhaupt nie der Fall.

 

Dass zwei Menschen, die unterschiedlicher nicht sein könnten und dennoch so gut zueinander passen, einen solchen Weg gehen müssen, um sich gegenseitig auch zu schützen, hatte was sehr Bewegendes. Ich habe jeweils mitgelitten und bin teilweise beinahe verzweifelt, weil die beiden Protas es sich teilweise auch ziemlich schwer machten. Also das Vermögen sich in die Charaktere hineinversetzen zu können, war für mich absolut kein Problem.

 

Auch in dieser Geschichte gab es bezaubernde Nebencharaktere und solche die man am liebsten auf den Mond schiessen wollte. Aber genau das macht diese gute Dynamik aus. Ohne die «bösen» in der Geschichte hätte die Spannung, die besonders auf den letzten hundert Seiten durchgehend vorhanden war, komplett gefehlt. Auch die liebevollen Charaktere brachten ihren Teil zu der Geschichte hinzu und waren essentiell für den roten Faden.

 

Eines meiner Jahreshighlights 2019. Ich kann jedem, der gerne spannende, verwobene Liebesgeschichten liest, dieses Buch nur empfehlen. Es lohnt sich, glaubt mir, ihr werdet es nicht bereuen.

Zitate

"Sein Name ist Landon Wilshire und sein Ruf eilt ihm voraus wie der dunstige Windstoss eben.

Er ist ein Aufreisser und Mistkerl aus der kleinen High Society von Vermont.

Der Kronprinz von Waterbury.

Was hat er in meiner Bar zu suchen?"

- Delaney

 

"Ich hatte gehofft, dass es Delaney gutgehen würde.

Ich wäre schon klargekommen, wenn sie es nur geschafft hätte, ein glückliches Leben zu führen.

Aber sie so zu sehen, hat mir gezeigt, dass ich kämpfen muss.

Für sie.

Für uns.

Denn ohne einander werden wir beide niemals glücklich sein.

Und diesmal kämpfe ich umso heftiger."

- Landon

 

"Lanson setzt sich mit einem Lachen in Bewegung -

und genau in diesem Augenblick schliess sich für mich der Kreis.

In einer lauten Nacht im Baile trafen wir uns.

In einer lauten Nacht im Fálite starten wir in unsere gemeinsame Zukunft."

- Delaney

bewertung

Am liebsten würde ich dem Buch 10 von 5 Sterne geben, aber das ist rein mathematisch nicht möglich, deshalb gibts sehr tolle 5/5 Sterne

So, das wars von mir soweit...

Bis zum nächsten Mal! ;)

 

Eure Enny

Singing Booklover

Kommentar schreiben

Kommentare: 0