· 

Boston Campus - Meant for you

Titel: Boston Campus - Meant for you

Autorin: Lex Martin

Verlag: Lyx.digital

Veröffentlichung: 24. September 2019

Seiten: 367

Link zum Buch

Rezensionsexemplar

Inhaltsangabe

Ein Abmachung mit Folgen!

Clementine Avery datet nicht - nie! Nachdem sie sich bereits zweimal die Finger verbrannt hat, will sie nichts mehr von Männern wissen. Doch als sie versehentlich einen Kurs zum Thema "Creatives Schreiben im Liebesroman" belegt und kläglich versagt, braucht sie dringend Romantik in ihrem Leben. Gavin Murphy ist mehr als willig, für Clem den fiktiven Freund zu spielen, ist er doch schon lange in die verschlossene Studentin verliebt. Wird es ihm gelingen, ihre Schutzmauern zum Einstürzen zu bringen?

(Quelle: Amazon.de)

Meine Meinung

Wieder einmal eine College Geschichte mit vielen Erlebnissen und einer aufblühenden Liebesgeschichte.

 

Das Cover find ich sehr schön, weil ich die Farben & das Bild sehr stimmig finde. Meistens stelle ich mir die Charaktere nicht so vor wie auf dem Cover, was auch hier wieder der Fall war. Meine Vorstellungen sahen komplett anders aus, aber das spielt an sich keine Rolle.

 

Der Schreibstil war leicht und verständlich. Mir war die Geschichte allerdings ein wenig überladen. Nebst der Liebesgeschichte, dem eifersüchtigen Ex und dem College-Leben, kam auch noch Stalking dazu, was das Buch ziemlich überfüllte. Meiner Meinung nach, hätte man entweder den Ex oder die Stalking-Geschichte weglassen können. Wobei ich dennoch sagen musste, dass beides zusammen, den Charakter der Protagonistin ziemlich beeinflusst hatte, wenn sie nicht gewesen wären, hätte sich wahrscheinlich auch der Charakter verändert.

 

Im ersten Band der Boston Campus Reihe geht es um Clementine (Clem) und Gavin. Zu Beginne des Buches kennen die beiden sich noch nicht und es entwickelt sich eine sehr gute Freundschaft, die irgendwann zu mehr wird. Doch viele Hindernisse stellen sich den beiden in den Weg, so dass es nicht so einfach ist, eine gemeinsame Liebesbeziehung zu entfalten.

 

Clementine hatte bis anhin kein gutes Händchen bei Männern. Ihr Ex-Freund hat sie auf übelste Weise betrogen und danach fiel sie ins Bett eines komplett Fremden, was sie zutiefst bereute. So verhielt sie sich männlichen Wesen gegenüber eher zurückhaltend. Dummerweise muss sie für ein Schulprojekt eine Liebesgeschichte schreiben, was ihr so gar nicht liegt. Sie bekommt unverhofft Hilfe von Gavin, der ihr zeigt, wie eine Liebesgeschichte seinen Lauf nimmt. Aus theroetischen Übungen werden rasch praktische und so nimmt die Liebe seinen Lauf. Jedoch lässt sich Clem nicht so schnell darauf ein, denn sie wird immer noch von den Schatten ihrer Vergangenheit verfolgt und auch Gavins Vergangenheit kommt mit ins Spiel, das sie noch mehr verunsichert. Sie hat extreme Probleme damit einfach mal nur zu Vertrauen und die Kontrolle über ihr Leben abzugeben. Aber kein Wunder, wenn zu allem Übel auch noch ein Stalker hinter ihr her ist, bei dem so viel mehr auf dem Spiel steht…

 

Gavin hat schon seit längerem ein Auge auf die bezaubernde Clem geworfen. Jedoch traute er sich nie, auf sie zuzugehen. Da kommt ihm die Nachhilfe in Liebesdingen gerade gelegen. In ihrer Nähe lässt er sich immer mehr fallen und weiss schnell, dass sie die Eine für ihn ist. Jedoch muss er lange daran arbeiten, damit Clem die Mauern um sich herum einreisst. Und immer wenn er denkt, er konnte ihr Vertrauen gewinnen, kommt wieder etwas dazwischen. Er merkt schnell, dass bei Clem noch was anderes im Busch ist und setzt alles daran, etwas dagegen zu unternehmen. Dabei kommt auch er schnell an seine Grenzen.

 

Ich fand dass bei der Geschichte der Charakter von Clem sehr tiefgründig analysiert wurde und man bei Gavins nur an der Oberfläche gekratzt hat. Was ich in Zusammenhang mit dem sonst schon Themenreichen Buch sehr gut fand, weil sonst wäre es definitiv zu viel geworden. Am meisten gefielen mir die Augenblicke, in denen Gavin und Clem ihre Theorien in die Praxis umsetzten und sich so Stück für Stück annäherten.

 

Bei den Nebencharakteren gab es haufenweise unterschiedliche Persönlichkeiten. Nebst den Mitbewohnerinnen von Clem, den Freunden von Gavin, den ganzen Exfreunden, gab es auch viele weitere Charaktere, die ihren Beitrag leisteten. Ich finde es toll, dass es Fortsetzungen gibt, wie zum Beispiel Band 2, in dem es um Clems Bruder und eine ihrer Mitbewohnerinnen gehen wird, weil ich einige der Charaktere ziemlich spannend empfunden habe und mehr von ihren Schicksalen erfahren möchte.

 

Obwohl es oftmals ein Durcheinander war, fand ich die Geschichte ziemlich süss und aufregend. Ich kann sie sehr empfehlen und freue mich bereits riesig auf die Folgebände, die ich mir natürlich sofort besorgen musste.

Zitate

"Bleib doch vom Ofen weg,

wenn du Hitze nicht abkannst!"

- Clem

 

"Daren hat mir das Herz gebrochen,

und Wheeler hat die letzten Reste meines Glaubens an

die Vertrauenswürdigkeit von Männern im Allgemeinen zerstört,

Gavin jedoch hat mir gezeigt,

dass man durchaus Vertrauen haben darf."

- Clem

bewertung

4/5 Sterne

So, das wars von mir soweit...

Bis zum nächsten Mal! ;)

 

Eure Enny

Singing Booklover

Kommentar schreiben

Kommentare: 0