· 

Bedlam Brotherhood - Er wird dich finden

Titel: Bedlam Brotherhood - Er wird dich finden

Autorin: T.M.Frazier

Verlag: Lyx.digital

Veröffentlichung: 01. November 2019

Seiten: 200

Link zum Buch

Rezensionsexemplar

Inhaltsangabe

Weil in der Liebe und im Bandenkrieg alles erlaubt ist ...

Grim erwartet nicht mehr viel vom Leben. Von einer Pflegefamilie zur nächsten gereicht, hat er aufgegeben, irgendwo dazugehören zu wollen, etwas zu fühlen und irgendwann sogar zu sprechen. Bis er Emma Jean kennenlernt. Ihre erste Begegnung dauert nur wenige Minuten, eine unschuldige Berührung und ein paar Worte lang - und verändert beide für immer. Sie sehen sich nie wieder und können sich doch nicht vergessen.

 

Fünf Jahre später steckt Grim als Scharfrichter des berühmt-berüchtigten Bedlam Brotherhoods metertief im Bandenkrieg von New Mexico. Insgeheim ist er immer noch auf der Suche nach Emma Jean - und findet sie bei den Los Muertos, seinem größten Feind. Er und die Meisterdiebin der rivalisierenden Gang wissen beide, dass das Leben sie auf die falschen Seiten eines erbitterten Krieges gestellt hat, und dass sie sich von einander fernhalten müssen. Doch ihrem Verlangen nach einander ist das leider völlig egal ...

(Quelle: Amazon.de)

Meine Meinung

Eine unglaublich spannende Geschichte mit vielen Wendungen und einer emotionalen Achterbahn, wie ich sie schon lange nicht mehr erlebt habe. Was harmlos wirkend angefangen hat, wurde gegen Schluss immer haarsträubender.

 

Das Cover muss ich gestehen passt gut zum Buch. Es wiederspiegelt die Gefährlichkeit, die in dem Buch eine tragende Rolle spielt. Jedoch ist es mir persönlich ein wenig zu düster. Aber auch das passt gut zur Story, also kann ich darüber auch nicht gross meckern.

 

Den Schreibstil fand ich ziemlich angenehm zum Lesen. Ich hatte das Buch in kürzester Zeit gelesen und es fesselte mich ziemlich schnell. Es dauerte eine Weile, bis ich drin war, da ich am Anfang ziemlich verwirrt war, wohin die Geschichte genau gehen wird. Aber als dann der Zeitsprung in die Gegenwart geschah, wurde es immer besser.

 

In diesem Buch geht es um einen Bandenkrieg zwischen 3 Gangs. Kurz bevor die beiden Protas Grim und Emma Jean in dem ganzen Krieg eine tragende Rolle spielten, wurden sie als Pflegekinder umhergeschoben. Dabei lernten sich die beiden kennen und spürten bereits nach dem ersten sehr kurzen treffen eine unglaubliche Bindung. Doch das Schicksal trennt die Beiden. Aber Grim gibt nicht auf, bis er seine EJ wiedergefunden hat. Aber was, wenn sie nicht mehr zu retten ist und für was Grösseres, düsteres bestimmt ist?

 

Mit Grim fängt die ganze Geschichte an, deshalb schenke ich ihm nun zuerst meine Aufmerksamkeit. Da er ohne seine Eltern auskommen muss, ist er ein sehr wütender Junge, der seinen Platz und den Sinn im Leben noch nicht gefunden hat. Dies ändert sich, als er zu einer neuen Familie kommt, bei der er sich zum ersten Mal zu Hause fühlt. Aber ganz vollkommen fühlt er sich erst, als er EJ kennenlernt. Doch kurz darauf wird sie ihm entrissen und er setzt alles daran sie wieder zu sehen. Anfangs denkt man er sei ein kalter Mensch, der gegen die ganze Welt kämpft. Aber nach und nach wird er einem immer sympathischer und man merkt einfach, dass er das Herz am rechten Fleck hat. Er tut alles Mögliche, um seine Familie und seine Liebsten zu beschützen.

 

EJ mochte ich zu Beginn überhaupt nicht. Als die Geschichte dann ins Jetzt springt, muss ich sagen, macht sie einiges an dieser Abneigung wett. Sie ist sehr gewitzt und weiss durch ihre Vorliebe für Magie, die anderen Personen in einer Illusion leben zu lassen. Durch Grim lernt man bei ihr auch die liebevolle und aufopfernde Seite kennen. Leider meint es das Schicksal überhaupt nicht gut mit ihr. Aber anstatt aufzugeben, kämpft sie weiter. Denn ihr einziges Ziel ist es, zu dem Menschen zu gelangen, der sie glücklich macht. Grim.

 

Das Buch hat unglaublich viel Spannung zu bieten. Trotz anfänglicher Verwirrung fand ich sehr schnell in die Schauplätze hinein und fühlte mich mitten in den Gassen der Bedlam Brotherhood wieder. Diejenigen, die es gerne abgefahren und abstrus mögen, könnte dies eine passende Geschichte sein. Von mir gibt’s beide Daumen nach oben und Lust nach mehr.

Zitate

"Wir waren keine Schwestern von Geburt an,

doch wir wussten von Anfang an,

dass uns das Schicksal als Schwestern im Herzen zusammengebracht hat."

-Anonym

 

"Mein Leben.

Mein Tod.

Meine Loyalität.

Meine Ehre.

Für Dich.

Für uns.

Für immer."

- Grim

bewertung

5/5

So, das wars von mir soweit...

Bis zum nächsten Mal! ;)

 

Eure Enny

Singing Booklover

Kommentar schreiben

Kommentare: 0