· 

Knock out Love

Titel: Knock out Love

Autorin: Katharina Olbert

Verlag: Forever

Veröffentlichung: 07. Oktober 2019

Seiten: 264

Link zum Buch

Rezensionsexemplar

Inhaltsangabe

Kate hat alles hinter sich gelassen um in Wilmington zu studieren und ein neues Leben anzufangen. Weit weg von ihrem Exfreund und allem was damals vorgefallen ist. Nie wieder wird sie in eine solche Situation geraten und die Kontrolle über sich und ihr Leben verlieren.

 

Sie meldet sich in einem Kick-Boxing-Studio an, um zu lernen sich zu verteidigen. Doch sie hat nicht mit Ian, ihrem unglaublich attraktiven aber auch verschlossenen und mürrischen Trainer gerechnet. Erst ist er abweisend und wütend, dann plötzlich verständnisvoll und warmherzig. Kate kann nie sicher sein, welcher Ian ihr als nächstes begegnet. Sie ahnt, auch in seiner Vergangenheit hat es dunkle Zeiten gegeben. Es scheint, dass Ian und Kate sich ähnlicher sind, als sie glauben, und es ist nur eine Frage der Zeit, bis sie der Anziehung zwischen ihnen nachgeben.

 

Doch dann steht ihr Ex Tyler plötzlich vor ihr und Kate muss sich endlich ihrer Vergangenheit stellen. Aber Kate ist nicht mehr das ängstliche Mädchen von früher…

(Quelle: Amazon.de)

Meine Meinung

Eine romantische Geschichte um einen in sich gekehrten Boxer und eine junge Frau, die um ihre psychische Freiheit kämpft. Ein Buch, das einem Mut machen soll, dass egal wie schlimm die Vergangenheit aussieht, die Zukunft trotzdem besser sein kann, solange man für seine Träume kämpft.

 

Das Cover gefällt mir sehr gut. Wie man es vom Forever Verlag kennt, wurde bei der Auswahl des Covers sehr viel überlegt und es passt perfekt zum Inhalt. Farblich finde ich es auch unglaublich gut gewählt.

 

Der Schreibstil ist sehr angenehm und leserlich. Mir fielen dabei keine gravierenden Fehler in der Rechtschreibung auf, was das Lesen sehr flüssig macht. Auch der Spannungsaufbau war passend gewählt. Zu Beginn wurde der Hauptfokus auf Kate gelegt. Man erfuhr viel aus ihrer Vergangenheit und was sie dazu bewegte, zu diesem Box-Club zu gehen. Danach lernt sie Ian kennen und er sieht sie, wie sie wirklich ist und nicht die Person, die sie vorgibt zu sein. Denn sie will ihre Vergangenheit einfach nur auslöschen. Im Verlauf lernt man dann auch Ian besser kennen und was seine Vergangenheit alles zu bieten hat und das war definitiv nicht wenig. Die Geschichte erzählt darüber, wie Ian und Kate sich gegenseitig fordern und es genau das ist, was die Beiden brauchen.

 

Kate hat ihre Heimat Hals über Kopf hinter sich gelassen, will am College weit weg von zu Hause neu anfangen und die Vergangenheit einfach nur vergessen. Sie musste zu Hause sehr viel Gewalt von einem geliebten Menschen erfahren, von dem sie es nie erwartet hätte. Das hat sie innerlich komplett zerstört und verängstigt. Deshalb kann sie sich auch nicht schnell auf Menschen einlassen und hat grosse Berührungsängste. Der einzige, der dies erkennt und Kate über dieses Trauma hinweghilft, ist Ian. Er weiss genau, wie mit ihr umzugehen und sie aus ihrem Tief herauszuholen und ihr neuen Lebensmut einzuhauchen. Dabei knistert es gewaltig. Aber nicht nur dass, teilweise führt es auch zu Auseinandersetzungen.

 

Ian ist anfangs ein sehr verschlossener, grummeliger junger Mann. Er lässt niemanden wirklich an sich heran und will so wenig wie möglich mit anderen Menschen zu tun haben. Er hat sehr grosse Angst vor enger Bindung, da er in der Kindheit ziemlich heftig fallen gelassen wurde. Dies kann er immer noch nicht hinter sich lassen und lässt es ganz besonders Kate spüren. Aber genau durch sein geheimnisvolles Verhalten, öffnet er ihr Türen, um hinter seine Mauern zu schauen. Bei Kate entwickelt er plötzlich den Beschützerinstinkt, der ihn glauben lässt, dass er wieder lebendig ist. Aber Dämonen können nicht so einfach vertrieben werden, was auch er schnell feststellt. Deshalb bleibt die einzige Möglichkeit: Dem Bösen direkt ins Auge zu schauen.

 

Ich fand die beiden zusammen so unglaublich süss. Trotz vielen Auseinandersetzungen hat man die Chemie zwischen ihnen unglaublich gut gespürt. Sie haben sich gegenseitig die Mauern eingerissen und geholfen ein gesundes Selbstvertrauen und Vertrauen in Andere aufzubauen.

 

Bei den Nebencharakteren fand ich besonders Kates neue Freundin Jess und Ians Bruder Riley so unglaublich toll. Die beiden fanden ineinander auch die wahre Liebe und ohne sie, hätten Kate wie auch Ian schon längst aufgegeben, aufeinander zuzugehen.

 

Ich kann diese Geschichte jedem empfehlen, der es gerne mag, wenn Bücher in die Tiefe gehen. In diesem Buch kann man sehr gut nachvollziehen, was Kate und Ian in ihrer Vergangenheit durchgemacht haben und warum sie so zerbrochen sind. Anschliessend der Heilungsprozess, der einige Hürden mit sich bringt, macht das ganze zu einer wundervollen Geschichte.

Zitate

"Alle hielten ihn für einen guten Menschen.

Und das war er auch immer gewesen.

Doch Menschen konnten sich ändern.

So schnell.

So intensiv.

So sehr zum Schlechten."

- Kate

 

"Wir sind beide zerbrochen.

- Aber zusammen sind wir wieder ganz."

- Kate & Ian

bewertung

5/5 Sterne

So, das wars von mir soweit...

Bis zum nächsten Mal! ;)

 

Eure Enny

Singing Booklover

Kommentar schreiben

Kommentare: 0