· 

Sing my Love Song

Titel: Sing my Lovesong

Autorin: Charlotte Tendon

Verlag: Sieben Verlag

Veröffentlichung: 02. Oktober 2019

Seiten: 314

Link zum Buch

Rezensionsexemplar

Inhaltsangabe

Der erfolgreiche Sänger Andreas Cavelli hat aus Karrieregründen sein Herz gegenüber der Liebe verschlossen. Seinen Fans verlangt es nach dem Frauenschwarm und Herzensbrecher. Doch als die Hobbysängerin Anja in sein Leben tritt, scheint sie weitaus mehr zu sein, als nur seine Muse.

Anja hat ihren Traum, als Sängerin berühmt zu werden, längst aufgegeben. Zwar singt sie noch in einem Laientheater, sucht aber ihren Platz in der Welt, während sie sich mit der Arbeit als Kellnerin über Wasser hält. Als sie ihr Idol Andreas Cavelli unerwartet kennenlernt, wird aus dieser Begegnung eher ein Albtraum als die Erfüllung eines Traums. Allerdings empfindet Anja längst mehr für ihn als lediglich eine wiederauflebende Jugendschwärmerei.

(Quelle: Amazon.de)

Meine Meinung

Wenn man sich in sein Idol plötzlich unsterblich verliebt. Doch das Leben im Rampenlicht ist nicht für jeden gemacht. Wenn man von heute auf Morgen im Mittelpunkt der Aufmerksamkeit steht, kann man damit einfach so umgehen?

 

Ich finde das Cover sehr stimmig zur Geschichte. Mir gefällt die Farbkombination sehr gut und auch die gewählten Cover-Model finde ich passend, weil ich mir die Protas ungefähr so vorgestellt habe.

 

Der Schreibstil gefiel mir sehr gut, lesbar und verständlich. Ich fand es eine sehr süsse Liebesgeschichte für zwischendurch. Teilweise etwas klischeehaft, aber im Großen und Ganzen sehr stimmig. Der Spannungsaufbau fand ich passend.

 

In diesem Buch geht es um den erfolgreichen Musiker Andreas Cavelli und Anja, die gerade im Laientheater durchstartet. Sie ist seit ihrer Jugend ein Riesen Fan von Andreas. Dass er dann auch noch eines ihrer Castings führt, macht ihre Nervosität nicht weniger. Doch so schön sein erfolgreiches Leben auch scheint, mit den Steinen, die ihnen in den Weg gelegt werden, hat selbst Anja nicht gerechnet.

 

Anja’s grösster Traum ist es auf der grossen Bühne zu Singen, und sie steht kurz davor eine grandiose Rolle zu ergattern. Dabei hat sie jedoch nicht damit gerechnet, dass ihr Teenie-Schwarm und bekannter Musiker Andreas, die Fäden in der Hand hat. Sie kennen sich am Theater kennen und merken zu Beginn, dass da mehr zwischen den beiden ist. Jedoch geht Anja nicht davon aus, dass mehr als Freundschaft zwischen ihnen sein kann, denn er ist ein Star und sie nur ein einfaches Mädchen. Doch falsch gedacht, sie kommen sich immer näher und Andreas lässt sie in sein Leben. Mit einem haben die beiden allerdings nicht gerechnet, den Schattenseiten am berühmt sein.

 

Andreas ist schon lange nicht mehr glücklich, mit seinem Leben. Der Ruhm hat ihn verändert und seine Kraft geraubt. Als er Anja kennenlernt, kommt wieder frischen Wind in sein Leben, was er sehr begrüsst. Durch sie fühlt er sich wieder lebendig und hat das Gefühl, er könne Bäume ausreissen. Er zeigt ihr seine Welt und will, dass sie ein Teil davon wird. Jedoch stehen ihm einige Dinge ihm Weg, um ein vollends glückliches Leben mit Anja zu führen. Unter anderem sein Erfolg, denn der macht schnell alles kompliziert zwischen den Beiden. Er muss sich nun entscheiden. Kämpft er für die Liebe, oder ist ihm sein Ansehen wichtiger.

 

Ich fand die Beiden sehr süss zusammen, besonders zu Beginn. Je mehr die Geschichte fortschritt, desto nervtötender fand ich Andreas und seine Ansichten. Er sah es immer als Selbstverständlichkeit, dass Anja sich seinem Leben anpasst. Aber was es dabei mit ihr macht und wie kaputt sie dabei geht, hat ihn teilweise überhaupt nicht interessiert. Er wollte alles haben, doch dann merkte er, dass dies nicht möglich ist. Ich war jedoch ein grosser Fan von Anja, denn sie liess sich nicht einfach herumschubsen und wehrte sich gebührend.

 

Jeder der gerne romantische Liebesgeschichten für zwischendurch liest, kann ich dieses Buch empfehlen. Es braucht viele Nerven, da es oftmals ein grosses hin und her ist, aber dennoch ist es einen zweiten Blick jedenfalls Wert.

Zitate

"Vielleicht glaubte er tatsächlich, Erfolg wäre alles, was er brauchte,

doch jenes Lied sprach eine andere Sprache.

Vielleicht war es ehrlicher, als er sich eingestehen wollte."

- Anja

 

"Ich liebte Andreas anscheinend nicht genug,

um meine Ängste zu überwinden,

und er liebte die falsche Frau."

- Anja

bewertung

4/5 Sterne

So, das wars von mir soweit...

Bis zum nächsten Mal! ;)

 

Eure Enny

Singing Booklover

Kommentar schreiben

Kommentare: 0