· 

Make me Good

Titel: Make me Good

Autorin: Josie Charles

Verlag: Selfpublisher

Veröffentlichung: 03. Oktober 2020

Seiten: 439

Link zum Buch

Rezensionsexemplar

Inhaltsangabe

»Du bist der klassische Homecoming King … Und ich will deine Homecoming Queen sein.«

Barclay studiert an einer Privat-Uni im sonnigen Miami, fährt einen Sportwagen und hat die angesagteste Clique um sich geschart. Sein Leben scheint perfekt – bis Shannon auftaucht. Die geheimnisvolle Schwarzhaarige lauert Barclay in seinem Auto auf und fordert von ihm, dass er sie zu seiner neuen Freundin macht. Weigert er sich, wird sie sein größtes Geheimnis ausplaudern. Notgedrungen lässt sich Barclay darauf ein, ohne zu ahnen, wie sehr Shannon sein Leben auf den Kopf stellen wird.

Der Millionärssohn und die Kriminelle - kann aus Erpressung Liebe werden?

(Quelle: Amazon.de)

Meine Meinung

Wieder einmal hat es Josie Charles geschafft und mich in eine ihrer Welten entführt, aus der ich so schnell nicht mehr raus will. Sie konnte mich mit Make me Good wieder die Realität komplett vergessen lassen und mich an einen Ort träumen, von dem ich so schnell nicht mehr weg möchte.

 

Ich fand die Geschichte von Anfang bis Schluss superspannend und sehr aufregend, das ich selbst bei jeder Seite mitgefiebert habe. Es gab einige überraschende Wendungen, mit denen ich nicht wirklich gerechnet habe, was der Geschichte ganz viel Pepp verliehen hat und es einem wie gesagt nie langweilig wurde. Bei Josie kann ich mich einfach immer wieder darauf verlassen, dass sie mich mit ihren Geschichten in de Bann zieht.

 

Ich fand den ganzen Aufbau der Geschichte sehr passend, dass Shannon Barclay erpresst, weil sie sein grösstes Geheimnis erkennt und man im Verlauf der Geschichte immer mehr feststellt, dass sie beide gebrochenen Seelen sind. Auch das Ende gefiel mir sehr gut, es war kitschig romantisch und wie man es so kennt ein traumhaftes Happy End, bei dem sich alles gefügt hat.

 

Die Charaktere besonders Shannon und Barclay habe ich gefeiert. Sie sind beides sehr spannende und lebhafte Charaktere und man fühlt immer wieder mit beiden mit und kann sich in einigen Belangen auch total mit beiden identifizieren. Die Nebencharaktere fand ich haben der ganzen Geschichte auch die nötige Würze verliehen, auch wenn ich den ein oder anderen nicht leiden konnte, gerade bei gewissen Aktionen die sie geboten haben. Aber würde es sie nicht geben, wäre es nicht die Geschichte, die es schlussendlich geworden ist.

 

Ich kann euch dieses Buch nur empfehlen. Es ist spannend, prickelnd, romantisch, hinterhältig und erwischt einen in den Momenten, in denen man am wenigsten damit rechnet.

Zitate

"Ich sehe keinen gebrochenen Jungen in ihm.

Nur alte Verletzungen,

die manchmal durchscheinen,

weil sie nie richtig verheilt sind."

- Shannon

 

"Manchmal warten die besten Dinge nicht weit weg auf einen,

sondern genau dort, wo man ist."

- Shannon

bewertung

5/5 Sterne

 

Vielen Dank an Mainwunder und Josie Charles für das Rezensionsexemplar.

So, das wars von mir soweit...

Bis zum nächsten Mal! ;)

 

Eure Enny

Kommentar schreiben

Kommentare: 0