· 

Behind the Lines

Titel: Behind the Lines

Autorin: Katrin Frank

Verlag: Selfpublisher

Veröffentlichung: 29. Juli 2020

Seiten: 226

Link zum Buch

Rezensionsexemplar

Inhaltsangabe

Verlieb dich niemals in einen Hetero-Mann …

Zayne ist ein gefragter Musicaldarsteller am New Yorker Broadway. Schon immer war es sein Traum, in einer Musicalverfilmung mitzuwirken. Da kommt das Casting in Hollywood wie gerufen. Ausgerechnet an dem Tag, an dem er zu den Auditions muss, werden aufgrund eines Schneesturmes sämtliche Flüge gestrichen. Und als der unverschämte Kerl, der ihm am Flughafen den letzten Mietwagen vor der Nase weggeschnappt hat, in der Jury sitzt, gerät seine Zukunft ins Wanken. Zaynes Gefühle werden auf eine Zerreißprobe gestellt, denn gerade dieser attraktive Bad Boy soll sein Choreograf werden.

(Quelle: Amazon.de)

Meine Meinung

Behind the Lines ist mein erstes Gay Romance Buch und es wird definitiv nicht mein Letztes sein. Ich mag die Schreibart von Katrin unglaublich gerne und bereits mit «Broken Strings» konnte sie mich emotional abholen. Dies hat sie auch mit diesem Buch geschafft, aber auf einer anderen Ebene. Da ich noch kein Buch mit zwei männlichen Protas gelesen habe, waren meine Erwartungen auch nicht zu hoch angesetzt, weil ich keinen Vergleich habe. Aber es konnte mich sehr begeistern.

 

Am meisten gefallen mir die beiden Protas Zayne und Caden, sowie die Nebencharaktere. Da finde ich ganz besonders die Freunde von Zayne super, nicht zuletzt, weil wir sie bereits aus Broken Strings kennen. Sie liegen mir immer noch sehr am Herzen. Zayne war mir bereits von Beginn an super sympathisch, vielleicht liegt es daran, dass ich auch ihn bereits kennenlernen durfte. Aber seine Art und seine Sichtweise sprachen mich sehr an. Caden mochte ich auch sehr, aber teilweise ging er mir mit seiner unschlüssigen Art etwas auf die Nerven. Kann ihm aber auch nicht allzu böse sein, da in seiner Gefühlswelt einiges drunter und drüber geht.

 

Die Geschichte war sehr unterhaltsam und hat mich teilweise auch zum Schmunzeln gebracht. Jedoch kam das Ende etwas zu rasant, sodass ich beinahe etwas überfordert war. Obwohl das Prickeln zwischen Zayne und Caden grandios war, hätte ich mir gewünscht, dass Caden etwas mehr um Zayne kämpfen muss, aber dies ist Geschmackssache.

 

Dies ist eine rundum süsse und angenehme Geschichte, die ich allen empfehlen kann, die ihre ersten Schritte in Richtung Gay Romance vornehmen wollen. Für mich ist dies ein Start zu weiteren Geschichten mit zwei männlichen Protas.

Zitate

"Du bist wie eine giftige Schlange, die man als Haustier hält.

Eine Augenweide.

Eine kleine Unachtsamkeit und du vergiftest mich.

Weil du ein nie dagewesenes Geschöpf bist, gibt es kein Gegengift.

Nirgends.

An deinem Biss werde ich erbärmlich zugrunde gehen."

- Zayne

bewertung

4/5 Sterne

 

Vielen Dank an Katrin Frank für das Rezensionsexemplar.

So, das wars von mir soweit...

Bis zum nächsten Mal! ;)

 

Eure Enny

Kommentar schreiben

Kommentare: 0