· 

Just one Heartbeat

Titel: Just one Heartbeat - Verborgene Sehnsucht

Autorin: Stacey Lynn

Verlag: beHEARTBEAT

Veröffentlichung: 01. November 2020

Seiten: 198

Link zum Buch

Rezensionsexemplar

Inhaltsangabe

Die eine oder keine!

Claudia Townsend ist nach einer Familientragödie nach New York gezogen, wo sie in der Escort-Agentur "Infidelity" als Assistentin arbeitet.

Rockstar Liam Allistor ist der Traum vieler Frauen - bis sein Leben plötzlich von einem Skandal überschattet wird. Die Presse zerfetzt ihn in der Luft, und seine Fans richten sich gegen ihn. Liams Manager ist überzeugt: Er braucht jetzt gute PR. Und vor allem braucht er eine Freundin, die sein ramponiertes Image wieder aufpoliert. Also schleppt er Liam zu "Infidelity", um eine "Freundin" für ein Jahr zu finden. Liam ist von der Idee überhaupt nicht begeistert.

In der Agentur rennt ausgerechnet Claudia ihn fast über den Haufen - und Liam fühlt sich zu der selbstbewussten Frau sofort hingezogen. Für ihn steht fest: sie oder keine. Und obwohl sie kein Escortgirl ist, wird er alles dafür tun, sie zu kriegen ...

(Quelle: Amazon.de)

Meine Meinung

Die Geschichte hat mich mit ihrem Klappentext direkt angesprochen und ich wusste, ich muss diese Geschichte unbedingt lesen, da sie genau meinem Geschmack entsprechen wird. Dies ist bisher mein erstes Buch von Stacey Lynn und ich muss sagen, ich mag ihren Schreibstil sehr. Die ganze Geschichte ist sehr flüssig zu lesen und der Hintergedanke der Geschichte fand ich sehr toll.

 

Das Feeling durch das Buch hinweg war unglaublich toll, obwohl einige Geschehnisse ziemlich vorhersehbar waren. Dadurch ging auch teilweise das Prickeln zwischen den beiden Protas verloren, was sehr schade war, denn ich sehe da noch sehr viel mehr Potential. Aber dies ist natürlich alles nur meine Meinung dazu. Nichtsdestotrotz fand ich die Charaktere und ihre Eigenschaften sehr passend für die ganze Atmosphäre und das drum herum und sie konnten mich auch oft abholen mit ihrer Art. Aber auch da gab es teilweise Momente, in denen sie für mich persönlich sehr widersprüchlich sich selbst gegenüber waren, gerade von ihrem Handeln her.

 

Am besten gefielen mir die Momente, die die beiden gemeinsam erleben konnten, fernab von dem ganzen Paparazzi Drama. Das schweisste sie sehr zusammen und zeigte sie auch in ihren ruhigsten Momenten. Diese waren es auch, die für mich die Geschichte so besonders gemacht haben.

 

Teilweise fand ich auch den Aspekt, dass der Prota Liam, Claudia sozusagen engagiert hat und sie nun als sein Eigentum sah, etwas überzogen. Meiner Meinung nach passte es nicht zusammen, was er über sie sagte, und dass er sich vom ersten Moment an in sie verliebt hatte, aber dann solch herrischen Dinge aussprach. Es liess die ganze Liebesgeschichte etwas länger aufbauen, aber für mich war es dann doch etwas zu gewollt.

 

Aber rundum war es dennoch eine sehr unterhaltsame und empfehlenswerte Geschichte um einen Rockstar und die Frau an seiner Seite.

bewertung

3/5 Sterne

 

Vielen Dank an beHEARTBEAT für das Rezensionsexemplar.

So, das wars von mir soweit...

Bis zum nächsten Mal! ;)

 

Eure Enny

Kommentar schreiben

Kommentare: 0